Meine Lebensqualität in der Menopause

Gerade in den Wechseljahren, die sich, wie der Name schon sagt, über einen längeren Zeitraum hinziehen können ist es sinnvoll, dass Sie – neben der punktuellen Symptomerfassung in der gynäkologischen Praxis – eine persönliche Dokumentation anlegen. So können Sie die wirklich relevanten Symptome über einen längeren Zeitraum sicher, einfach und anschaulich dokumentieren.

Dies kann Ihnen und Ihrem Arzt die Diagnostik und Bewertung der Beschwerden sowie die Durchführung möglicher Behandlungen erleichtern. Mit der MeQol® erfassen schnell und einfach die Art, Intensität und Häufigkeit Ihrer Beschwerden, Ihre Medikamentenbegleitung sowie besondere Ereignisse, die Ihr Wohlbefinden beeinflussen. So können Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt den Verlauf noch genauer verfolgen und abwägen, welche Behandlungsmöglichkeiten für Sie am besten geeignet sind. Anders als herkömmliche Papier- oder elektronische-Tagebücher hat MeQoL® den Vorteil, dass sie nicht nur schnell und einfach Daten dokumentieren, sondern auch den Verlauf Ihrer Symptome kontinuierlich und sicher auswerten. Wissenschaftlich basiert, in Anlehnung an die von Ärzten in Klinik und Praxis genutzten Erfassungs- und Anamnesebögen. Auf dieser Basis können Sie mit Ihrem behandelnden Arzt ein noch gezielteres und effektiveres Gespräch führen. MeQoL® kann selbstverständlich auch zur Dokumentation anderer Formen gynäkologischer Beschwerden verwendet werden.

Die MeQol® und die MeQol®-Meno sind von einem Experten Team aus Gynäkologinnen und Gynäkologen, betroffenen Frauen und Programmieren und Entwicklern entwickelt und getestet worden und wir kontinuierlich weiterentwickelt.